Ergatshauser Waldgeister e.V.

Forschungsbericht

Die Ergatshauser Waldgeister wurden erstmals am 11.11 anno 1995 im ehemaligen Stadtteil Ergatshausen entdeckt und tragen seither den lateinischen Namen Ergatshauseriensis Waldgeisteris, im Volksmund mittlerweile unter dem geläufigen Namen Ergatshauser Waldgeister bekannt.

Wahrscheinlich ist diese seltene primitive Spezies auf eine mysteriöse Geburt wohl in den Wochen und Monaten nach der Fasnacht 1995 zurückzuführen.


Die Beschreibung dieser seltenen Spezies ist äußerst schwierig da sie meist nur für einige Tage in den Monaten um Februar gesichtet werden kann. Man weiß nur so viel: Angehörige dieser Spezies bahnen sich meist in dieser Zeit den Weg in einer kleineren Gruppe von Ergatshausen in Richtung Stadtzentrum, in dem sie dann für jeweils mehrere Stunden ihr Unwesen treiben. Sie erschrecken ahnungslose Passanten, bedrohen innerhalb kürzester Zeit den Weinbestand der Stadt (meist des Bodenseetröpfles), teils gemischt mit Wasser. Zur Not wird auch auf Glühwein zurück gegriffen. Wie mittlerweile bekannt ist ernährt sich die Gattung hauptsächlich von Bratwürschten, Schnitzelbrötle und verschmäht auch Süßes nicht. Also man könnte sagen es sind Allesfresser. In seltenen Momenten verteilen sie auch Süßes an kleinere Mäschgerle. Wenn sie allerdings ungestüm und wild werden, ist keine Mütze, kein Pulli, keine Tasche oder andererweitig Befüllbares vor Attacken mit Holzwolle oder Konfetti gefeiht.

Meist nach ca. einer Woche verschwindet diese seltene Lebensform, die große Ähnlichkeit mit Tieren des Waldes und knorrigen Bäumen hat, so schnell wie sie gekommen war wieder im Gewann Ergat. Dort zieht sie sich noch zu unerforschten Dingen zurück, um auf die nächste fünfte Jahreszeit zu warten.


Ein hartnäckiges Gerücht macht zwischen denen die Runde, die Exemplare dieser Gattung einmal streicheln konnten oder zu fassen bekamen. Es soll sich laut mancher Aussagen um Katzenschwänze handeln, die die Leiber der Geister zieren, aber dies ist nach neuestem Stand der wissenschaftlichen Untersuchungen nicht bestätigt und bleibt nach wie vor ein ungelöstes Rätsel.

Minimasken der Ergatshauser Waldgeister

Die Maske der Ergatshauser Waldgeister können Sie bei uns käuflich erwerben. Die Maske ist aus Spezialgips und von uns handbemalt und verziert mit einem echten Pelzschweif und rückseitiger Broschnadel (Größe ca. 18x10x3 cm). Sie kostet € 15 (inklusive Verpackung und Versand). Bestellungen können Sie über unser Kontaktformular aufgeben.

© 2009-2017 Ergatshauser Waldgeister e.V.